Tragen im Sommer

So langsam sind die Tage sonniger und die Temperaturen steigen. Daher habe ich mich mal hingesetzt und habe euch einen schönen Beitrag zum Tragen im Sommer beziehungsweise in der warmen Jahreszeit entworfen.

DSC_0220

Als allererstes muss dazu gesagt werden:

Eine Lage des Tragetuches oder der Tragehilfe ersetzen eine Kleidungsschicht! Dies ist besonders wichtig wenn es richtig heiß ist! Wer ein kleines Heizkraftwerk als Kind hat, kann bei heißen Temperaturen auch nur mit Windel tragen.

Das zweit wichtigste:

Der UV-Schutz! Das bedeutet, alle Körperteile des Kindes, die der Sonne direkt ausgesetzt sind, müssen mit Sonnencreme eingerieben sein oder von UV-dichten Kleidungsstücken bedeckt sein! Der empfindliche Kopf des Kindes sollte durch einen Sonnenhut gut bedeckt sein, der vielleicht sogar bis in den Nacken reicht!

In der Zeit wo die Höchsttemperatur erwartet wird, sollte man mit einem kleinen Kind die Sonne auf jeden Fall meiden oder sich zumindest im Schatten aufhalten wenn es nicht möglich ist, den ganz heißen Temperaturen zu entgehen.

 

Was ziehe ich meinem Kind an?

Wolle/Seide

Wie auch in meinem Beitrag zum Tragen in der kalten Jahreszeit, kann man im Sommer Kleidung aus Wolle und/oder Seide empfehlen, da diese beiden Materialien sehr gute temperaturausgleichende Eigenschaften besitzen. Wolle nimmt viel Kondenswasser auf und kann es an die Umgebung abgeben. Seide ist generell sehr luftig und dünn, dies ist bei Wärme sehr angenehm.

Beispiele: Als Body, Hose, Shirts aber auch tolle Wolle oder Seide Tragetuchblends sind im Sommer hilfreich und tolle Weggefährten!

 

Extremitäten schützen

Die zarte Haut unserer süßen Lasten ist sehr empfindlich! Daher gilt immer: Arme. Beine, Köpfchen inkl. Gesicht müssen gut geschützt sein! Zum Einen auf jeden Fall durch eine hautverträgliche Sonnencreme mit einem hohen LSF (ab 30, besser 50!) und geeignete Bedeckung der Haut.

Beispiele: Sonnenhut für den Kopf mit langem Teil für den Nacken, Babylegs oder andere Stulpen, ggf. aus Wolle oder Seide zum Bedecken der Beinchen und Füße, geeignete Bodys für die Arme, oder einen Sonnenschirm mitnehmen.

 

SonnenbrilleCogs

Was ziehe ich an?

Leichte Kleidung

Bestenfalls luftige Kleidung aus Seide, Leinen oder anderen luftig leichten Stoffen in denen man nicht so schnell schwitzt. Polyester-Kleidung ist nicht empfehlenswert, da diese keinen Schweiß aufnehmen kann und somit die Haut nass bleibt, aufweicht und man beginnt zu riechen und das Baby schwitzt noch dazu.

 

Wie trage ich mein Kind im Warmen?

Einlagige Bindeweisen/Dünne Tücher und Tragehilfen

Möchtet ihr euer Kind tragen auch wenn es richtig warm ist, kann ich empfehlen, einlagige Bindeweisen auszuwählen, damit weder die Tragenden noch das Baby zu sehr ins Schwitzen kommt. das bedeutet, möglichst wenig Stoff um sich herum und das Kind zu haben, also entweder ein dünnes, kurzes Tragetuch auswählen oder zu einer dünnen Tragehilfe zu greifen.

Beispiele: Einfacher Rucksack, Känguru, Ring Sling, Half-/Fullbuckle oder Onbuhimo

 

Sommerblends

Mittlerweile bieten eigentlich alle Hersteller Tücher mit sommertauglichen Materialien an, die sehr luftige und angenehme Eigenschaften wie zB. Temperaturausgleich haben. Meist sind solche Tücher ein wenig dünner, aber durchaus auch trotzdem sehr stabil.

Beispiele: Leinen und Hanf sind sehr luftig, aber am Anfang sehr fest und starr. Seide ist luftig, wirkt temperaturausgleichend, ist dünn aber empfindlich bei Schweiß und direkter Sonneneinstrahlung. Wolle hat ebenfalls temperaturausgleichende Eigenschaften, kann Schweiß/Kondenswasser aufnehmen und an die Umgebugsluft abgeben, Bambus ist äußerst luftig und hat ähnliche Eigenschaften wie Leinen.

 

Und sonst noch?

Flüssigkeit für alle!

Ganz wichtig ist immer: VIEL TRINKEN! Packt auf jeden Fall für euch ausreichend Getränke ein, wenn ihr länger unterwegs seid! Ein voll gestilltes Kind braucht vielleicht etwas öfter die Brust und trinkt vielleicht nicht ganz so viel, weil es „nur“ durstig ist bei hohen Temperaturen. Tee oder Wasser muss nicht hinzugegeben werden, wenn es voll gestillt wird. Einem größeren Kind kann man natürlich Wasser oder kühlen Tee oder Schorlen anbieten, wenn es diese nimmt!

20160421_143043.jpg

Nacken checken!

Fühlt im Nacken eures Kindes nach, ob es dort geschwitzt hat, oder zu heiß ist und falls es so ist, gönnt ihm eine Pause auf der Wiese im Schatten.

Im Schatten entspannen.

Ist es zu heiß, gönnt euch und dem Baby eine Pause im Schatten mit einem kühlen Getränk oder einem Fußbad. Lasst das Kind ruhig auch planschen.

KnopfRingfinish1

Möchtet ihr noch mehr Informationen? Dann schaut, ob es eine Trageberaterin in eurer Nähe gibt und kontaktiert sie! Schaut gern auf der Website des Tragenetzwerks nach Kontakt zu einer Beraterin in eurer Nähe oder lest euch dort auch die informationen zum Tragen im Sommer durch!

 

 

 

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: