Limas Flex Fullbuckle Tragehilfe

In diesem Bericht stelle ich euch die recht neue Fullbuckle, also Vollschnallen-Tragehilfe der deutschen Firma Limas Babytragen vor. Einen Bericht zur Limas Babytrage habe ich schon vor einer Weile verfasst, lest dazu hier. Einen Bericht über das neue Modell von 2018 werde ich bald verfassen.

Heute stelle ich euch die Limas Flex Tragehilfe vor. Diese Tragehilfe ist eine sogenannte Hybrid-Tragehilfe, da man den Hüftgurt komplett entnehmen kann und sie so für größere Kinder zu einem Onbuhimo – einer Hüftgurtlosen Tragehilfe – umfunktionieren kann.

Die Tragehilfe

  • ab Gr. 68 bis ca. 104
  • gerade geschnittene Träger
  • ausklickbare Trägergurte
  • abnehmbare Kopfstütze
  • Rückenpanel über Gurt optimierbar
  • Optionen für die Trägergurtschnallen: am Rückenteil & Hüftgurt
  • herausnehmbarer, geschwungener Hüftgurt

Erster Eindruck

Ich habe mich für ein schlichtes Design in dunklem Fliederfarben entschieden. Die Tragehilfe fühlt sich super weich an und glänzt dabei. Sie kommt in einem schön designten Pappkarton und mit einem kleinen Anleitungsheft, wo alle Limas-Tragehilfen beschrieben werden. Die Lieferung der Firma aus Deutschland ging super schnell – die Tragehilfe kam zwei Tage nach der Bestellung schon bei mir an!

Die Träger

….sind gerade geschnitten und sehen gut gepolstert aus. Sie fühlen sich weich an. Die Trägergurte sind ausklickbar und die Schnallen liegen auf dem Trägerpolster auf. An dem Ende das an das Rückenteil angenäht ist, befinden sich zwei Schnallen, die zu Beginn ein wenig Verwirrung gestiftet haben.


Bei dem roten Pfeil befindet sich die Polster-Verkürzungsschnalle, womit der ungepolsterte Teil des Trägers beim zusammen ziehen zusammengerafft wird.
Der weiße Pfeil zeigt auf die Schnalle, die zum Anpassen des Rückenteils verwendet wird.

Die Kopfstütze

….ist mit drei festen Druckknöpfen am Rückenteil befestigt und wird in die Klemmen, die ihr am Gurtband der Träger im obigen Bild seht, eingefädelt.

Das Rückenteil

…kann durch den oben beschriebenen Gurt verkürzt werden. In der Mitte des Rückenteils ist an den Seiten jeweils ein kleines Täschchen angebracht, in dem die Schließen für die Trägerschnallen zusammengerollt untergebracht sind. Die Verwendung ist ab dem Alter mit stabiler Rumpfkontrolle empfohlen. Einen weiteren Gurt zur Trägerbefestigung findet man am Hüftgurt. Diese Schnalle kann ab Beginn, als Gr.68 bei der Tragehilfe verwendet werden, damit der Rücken sich gemäß seines Entwicklungsstatus formen kann. Außerdem wird diese Schnalle verwendet, wenn man die Tragehilfe zum hüftgurtlosen Onbuhimo umbaut.

Der Hüftgurt und der Steg

Der Hüftgurt ist fest gepolstert, hat eine geschwungene Form und ist sehr breit. Dies verteilt gerade bei schwereren Kinder wunderbar das Gewicht auf das Becken. Der Steg wird per Klett eingestellt und ist wie bei der Limas Plus äußerst großzügig.

Beim Umbau zum Onbuhimo kann de Hüftgurt einfach herausgezogen werden und die Träger werden an den unteren Gurtschnallen befestigt.

Ich habe getestet

Meinen 8 Kilo schweren Sohn trage ich sowohl vorn als auch hinten mit dieser Tragehilfe. Die Trägergurte habe ich am Hüftgurt befestigt, da er noch nicht ausreichend Rumpfmuskulatur besitzt.

Während einem längeren Spaziergang spüre ich sein Gewicht kaum, ich kann ihn ca 1-2 Stunden am Stück angenehm auf dem Rücken tragen.

Vorn habe ich beide Varianten ausprobiert: überkreuzte Trägerposition und normal unter den Armen nach vorn geführte Trägerposition. Überkreuzt ist es mir deutlich bequemer, aber auch komplizierter anzulegen.

Fazit

Diese Tragehilfe ist bisher eine der sehr wenigen Fullbuckle-Tragehilfen, die mir sowohl vorn als auch auf dem Rücken den höchsten Tragecomfort bietet. Auch bei längeren Strecken ist das Gewicht meines Kindes zuverlässig und angenehm verteilt, so dass ich es nicht beziehungsweise kaum spüre!

Diese Tragehilfe ist für Kinder ab ungefähr Gr. 68 bis ins Kleinkindalter geeignet (Gr.104) und ich kann mir definitiv vorstellen, dass auch die Onbuhimo-Option sehr angenehm ist. Das werde ich demnächst testen, so bald mein Kind mit der Entwicklung seiner Rückenmuskulatur soweit ist. Ich werde dahingehend diesen Bericht dann aktualisieren!

Diese Tragehilfe kann während eines Trageberatungstermins bei mir ausprobiert, so wie nach einer Trageberatung gemietet werden.

Viele Grüße, Katharina

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: