Halfbuckle JonoBaby Toddler

In diesem Testbericht stelle ich euch eine Toddlertragehilfe von der Firma JoNo Baby vor. Die Firma wurde von Eltern gegründet, die gern die Einfachheit des Babytragens für sich und andere Familien durch Tragehilfen weitergeben möchten. Bei der Masse an Tragehilfen auf dem Markt fanden sie keine, die wirklich perfekt war und beschlossen, selbst eine Tragehilfe zu entwerfen. Zu Beginn fertigten sie nur Tragehilfen für Freunde und Familie, aber dann wollten sie auch für andere Trageeltern schöne Babytragen nähen.

Auf der Homepage findet sich ihr Leitgedanke:

Der «Leitgedanke» ist, dass Tragen eines Babys nicht nur als bequemes Hilfsmittel zu sehen ist, sondern vor allem als eine großartige Möglichkeit für alle beteiligten. Es gibt Eltern die Chance, besser auf ihr Kind und sich selbst einzugehen, fördert die Kommunikation und das Verständnis, hilft Selbstvertrauen zu gewinnen und die gewohnte Mobilität des Alltags wieder zu erlangen, was in der ersten Zeit mit dem neuen Erdenbürger nicht immer leicht ist.

Ich habe dank Katrin von LovesBabywearing eine Tragehilfe für größere Kinder ab 8 Monate getestet. Sie ist mit einem festen Hüftgurt und Trägern zum Binden.

Der erste Eindruck

Die JoNo Baby MeiTai Toddler Tragehilfe kommt in einem Karton und mit Bindeanleitung. Die Farben sind verschiedene Grüntöne in Streifenmuster und beige Träger. Der Oberstoff ist aus Baumwolle in Leinwandbindung.

Die Kopfstütze gibt es in zwei Varianten, zum einen eine rechteckige und eine Zipfelmütze. Beide sind abnehmbar und mit Druckknöpfen am Rückenteil anzubringen.

PicsArt_08-11-08.29.28

Die Träger sind gut gepolstert und zum Binden. Sie bestehen aus beigen Cordstoff und sind sehr weich.

Das Rückenteil ist wie schon erwähnt aus grün-gestreiften, weichem Baumwollstoff in Leinwand-Bindung gefertigt und kann an den Seiten und im Nackenbereich mittels einer Kordel verstellt werden.

Der Hüftgurt ist ebenfalls gut gepolstert und schließt mit einer Klickschnalle.

Der Steg wird mittels Klett verstellt. In der kleinsten Einstellung lag der Steg bei ca 35-38 cm und in der breitesten EInstellung bei um die 50 cm.

 

Wir haben getestet

Unsere dreijährige Tochter hat mit ihrer Größe bei voll ausgebreitetem Steg noch Platz. Sie trägt auf den Fotos Kleider-Größe 98 und ist 15 Kilo schwer. Im Rückenteil ist noch massig platz, so dass wir dieses verkürzt haben mit dem seitlichen Kordelzug.

Die Träger sind durch die Polsterung sehr angenehm auf den Schultern und der Hüftgurt verteilt durch seine breite Struktur das Gewicht sehr angenehm.
Beim Tragen auf dem Rücken gibt es ein zusätzlichen Brustgurt, der durch die Träger gezogen wird und mit Klett verschlossen wird. Allerdings war mir persönlich das Klett zu kurz, ich mag beim Rückentragen den Brustgurt gern richtig eng.

Mein Mann hat unsere Tochter bei einem Ausflug im Tierpark sehr bequem eine längere Strecke tragen können.

Fazit

Als Trage für großere Kinder wirklich eine Alternative zu den vielen Fullbuckle-Varianten die es auf dem Markt momentan gibt. Die Trage ist großzügig geschnitten, sowohl im Rückenpanel, als auch im Steg. Für längere Strecken muss man beim schweren Kind genau festziehen und auf jeden Fall beim Trage am Rücken den Quergurt benutzen, außer man verwendet die Enden der Bindeträger für ein gekreuztes Finish vor der Brust. Die Tragehilfe ist ordentlich verarbeitet und wirklich bequem.

Dieses Modell gibt es auf der Website von JoNoBaby schon für 159 € im Shop zu kaufen, es gibt aber auch noch verschiedene Modelle in Babysize und Standard-Größe, die dann natürlich preiswerter sind. Außerdem findet man im Shop auch Sondermodelle und Zusatz-Kopfstützen.

Ich bedanke mich, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, diese Tragehilfe zu testet!

Bis bald, eure Katha

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: